Fakultät
Fakultät für Rechtswissenschaften
Dauer / ECTS
6 Semester / 180 ECTS
Akademischer Grad
Bachelor of Laws (LL.B.)
Niveau der Qualifikation
Bachelor (1. Studienzyklus)
Curriculum
Informationen zum Curriculum*
Studienart
Vollzeit
Unterrichtssprache
Deutsch
Ort der Durchführung
Wien
Online bewerben

Das Bachelorstudium Jus (180 ECTS) stellt den ersten Schritt der juristischen Ausbildung dar. An Absolvent*innen des Studiengangs wird nach 6 Semestern der akademische Grad „Bachelor of Law (LL.B.)“ verliehen.
Wenn Sie bereits an der SFU studieren / studiert haben, wenden Sie sich bitte an das Studien Service Center, bevor Sie einen neuen Account in der Online-Bewerbung anlegen.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studiengang Bachelor Rechtswissenschaften ist die Universitätsreife (Abitur, Matura, Berufsreife) sowie Deutschniveau C1.

Aufnahmeverfahren

Wenn Sie sich dafür entschieden haben an der SFU Rechtswissenschaften zu studieren, dann melden Sie sich bitte in unserem Onlinetool an.
Ein Zugangscode wir Ihnen an die angegebene E-Mail-Adresse zugeschickt. Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM-Ordner. Sie können sich danach jederzeit einloggen, Änderungen Ihrer Daten vornehmen oder weitere Unterlagen hochladen.

Ablauf des Aufnahmeverfahrens

Schritt 1 Bitte wählen Sie die gewünschte Studienrichtung
Schritt 2 Bitte füllen Sie die Formulare aus und laden Sie die erforderlichen Dokumente hoch:
Motivationsschreiben (mind. 1/2 Din A4)
Staatsbürgerschaftsnachweis oder Lichtbildausweis (zB. Reisepass)
Universitätsreifezeugnis (zB. Maturazeugnis, Berufsreifeprüfungszeugnis)
Schritt 3 Überprüfen Sie nochmals die Daten und klicken Sie auf „Bewerbung abschicken“
Schritt 4 Einladung zu einem Aufnahmegespräch
Schritt 5 Terminfixierung
Schritt 6 Gespräch über die Intentionen zum Jus-Studium an der SFU
Schritt 7 Übergabe eines Vertragsentwurfs
Schritt 8 Möglichkeit Rückfragen zum Vertrag zu stellen | Besprechung eventueller Anrechnungsmöglichkeiten
Schritt 9 Abschluss des Studienvertrages

Anmeldefristen
Sommersemester 2021
Anmeldefrist: 24.02.2021
Lehrveranstaltungsbeginn: 01.03.2021

Wintersemester 2021/22
Anmeldefrist: 22.09.2021
Lehrveranstaltungsbeginn: 27.09.2021

Anrechnungen
Bereits absolvierte Prüfungsleistungen können angerechnet werden, soweit diese im Curriculum der SFU vorgesehen sind. Die Studiengebühren verringern sich durch Anrechnungen. Sie können bereits angerechneten Lehrveranstaltungen gerne besuchen, um Ihr Wissen aufzufrischen. Die Anerkennung erfolgt unter sinngemäßer Anwendung von § 78 Abs. 1 und Abs. 3 UG 2002.
Bitte übermitteln Sie uns vorab Ihr Sammelzeugnis per an E-Mail: jus@sfu.ac.at

Studienaufbau und Inhalte (inkl. Curriculum)


Der Studiengang Bachelor Rechtswissenschaften weist einen starken Praxisbezug auf. Das Curriculum umfasst ein Pflichtpraktikum, das dem Verknüpfen der vermittelten Inhalte in der Ausbildung und selbst erlebten, realen Fällen dient. Ferner sind viele Praktiker*innen als Lehrveranstaltungsleiter*innen tätig, die den Studierenden fachlich-wissenschaftliche Kenntnisse auch aus praktischer Perspektive vermitteln.
Das Lehrveranstaltungsangebot umfasst Übungen zum Verfassen von Schriftsätzen und Verträgen sowie zur Methodik und Falllösung. Generell erfolgt die Vermittlung des fachlich-wissenschaftlichen Inhalts anwenderbasiert. Darüber hinaus werden den Studierenden neben fachlich-wissenschaftlichen auch soziale und kommunikative Kompetenzen vermittelt. Ein weiteres Kernelement des Lehrmodells im Studiengang Bachelor Rechtswissenschaften stellt die Verbindung von Forschung und Lehre dar. Die Vortragenden forschen und publizieren größtenteils selbst wissenschaftlich und auch das fest angestellte wissenschaftliche Personal ist sowohl lehrend als auch forschend tätig. Dies ermöglicht das Involvieren von aktuellen Forschungsinhalten und Forschungsprojekten in die Lehre.
Der Studiengang Bachelor Rechtswissenschaften gliedert sich in folgende Module:
Modul 1 Studieneingangsphase
Modul 2 Öffentliches Recht und Strafrecht
Modul 3 Privatrecht
Modul 4 Verfahren und Insolvenzrecht
Modul 5 Recht im europäischen- und internationalen Kontext
Modul 6 Recht – Staat – Gesellschaft
Modul 7 Soziale Anforderungen und kommunikative Strategien
Modul 8 Bachelorarbeit und Praktika

Studienplan Bachelor JUS:
Curriculum (pdf)

Qualifikationsprofil und Kompetenzen

Qualifikationsziele

Mit Abschluss des Studiengangs Bachelor Rechtswissenschaften verfügen die Studierenden über fortgeschrittene Fähigkeiten, die die Beherrschung des Faches Rechtswissenschaften sowie die Innovationsfähigkeit im Fachgebiet erkennen lassen. Sie sind zur Lösung komplexer und nicht vorhersehbarer rechtlicher Fragestellungen befähigt. Der Bachelorstudiengang Rechtswissenschaften ermöglicht die Zulassung zu einem Masterstudiengang Rechtswissenschaften.

Kompetenzen

Fachlich-rechtswissenschaftliche Kompetenzen
Im Rahmen des Studiengangs Bachelor Rechtswissenschaften werden grundlegende rechtswissenschaftliche Begrifflichkeiten, Theorien und Systematik erlernt. Neben diesen Grundfähigkeiten und dem Studium zentraler Vorschriften in den einzelnen Teildisziplinen liegen der Schwerpunkt und die Besonderheit der fachlich-wissenschaftlichen Ausbildung in der Einübung eines sicheren Umganges mit den rechtswissenschaftlichen Methoden. Das erlernte methodische Verständnis befähigt die Studierenden sich rasch einen Überblick über bislang nicht näher bekannte Rechtsvorschriften zu schaffen und vielfältige Fragestellungen sicher zu lösen. Darüber hinaus wird den Studierenden eine interdisziplinäre und internationale Herangehensweise an die Lösung rechtlicher Fragestellungen vermittelt. So wird Studierenden aufgezeigt, dass bei der Lösung von Rechtsfragen andere Rechtsordnungen zu berücksichtigen sein können.
Zudem lernen die Studierenden, nationale Vorschriften in einem grenzüberschreitenden Kontext zu betrachten und mit anderen Regelungsansätzen zu vergleichen. Die Studie­renden werden qualifiziert, einen internationalen Hintergrund einer Bestimmung, wie etwa eine unionsrechtliche Motivation einer Vorschrift oder eine Empfehlung einer internationalen Organisation, zu verstehen und zu berücksichtigen. Auch die interdisziplinäre Herangehensweise an die Rechtsanwendung und eine Offenheit für andere Disziplinen wird den Studierenden nähergebracht.

Personale und soziale Kompetenzen
Studierende des Studiengangs Bachelor Rechtswissenschaften erfahren in dem Modul „Soziale Anforderungen und kommunikative Strategien“ eine systematische Schulung für komplexe Beziehungs- und Interaktionssituationen. Absolvent*innen der SFU sollen als solche auch im Rechtsbereich ein tieferes Verständnis in diesen Bereichen aufweisen, um durch besseres Einfühlungsvermögen in kommunikative und soziale Dynamiken einer Situation, durch die erlernten Strategien und auf kommunikativer Ebene diese Konflikte zu entschärfen. Dazu werden die Studierenden besonders für den Umgang mit alltäglichen Konfliktsituationen qualifiziert. Die Fähigkeit, die eigene Rolle in diesen beruflichen Situationen zu reflektieren und sich selbst im Kontext wahrzunehmen, bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Interaktion mit anderen. Durch praktische Trainingseinheiten (Rollenspiele, Kleingruppen, Fallarbeit, Szenarien und Simulationen) wird den Studierenden ein Grundverständnis für Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung vermittelt.

Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten

Berufliche Anforderungen
Unterschiedliche Verwendungsbereiche für Jurist*innen, insbesondere der öffentliche Dienst, aber auch die Tätigkeit für Sozialversicherungen, Interessenvertretungen und in der Privatwirtschaft stehen mit dem Abschluss des Studiengangs als Bachelor of Laws (LL.B.) offen. Unternehmen differenzieren in ihren Stellenangeboten mittlerweile danach, ob für die Tätigkeit der Abschluss eines Master- oder der Abschluss eines Bachelorstudiums erforderlich ist. Die im Vergleich zu traditionellen Studienangeboten kürzere Ausbildungsdauer im Rahmen eines Bachelorstudiums Rechtswissenschaften ermöglicht einen raschen Berufseinstieg.
Hinsichtlich des Studiengangs Bachelor Rechtswissenschaften bestehen keine Möglichkeiten eines Zugangs zu den reglementierten rechtlichen Berufen. Dies ist erst nach Abschluss des Studiengangs Master Rechtswissenschaften möglich.

Studiengebühren

Studiengebühren ab WS 21/22

Kosten
Die gesamten Studiengebühren sind begrenzt mit der Semesteranzahl der Regelstudiendauer (Bakkalaureat: 6).
Eine Verlängerung des Studiums um 1 Jahr erhöht die Gesamtkosten des Studiums nicht.
Kosten: Euro 8.700,-/Semester
Die Studiengebühren sind am Anfang des jeweiligen Semesters, nach Rechnungserhalt, fällig.

Kontoverbindung
Sigmund Freud Privatuniversität Wien GmbH
IBAN: AT86 1813 0310 0096 0007
BIC/SWIFT-Code: BWFBATW1

Steuerliche Absetzbarkeit
Wenn das Studium eine Weiterbildungsmaßnahme oder eine Umschulungsmaßnahme darstellt, können die Studiengebühren im Sinne des Einkommenssteuergesetzes geltend gemacht werden.
Steuerlich absetzbar sind dann die gesamten Studiengebühren.

Stipendien und Finanzierung


Entsprechend der vergebenen Kriterien werden an der Sigmund Freud PrivatUniversität jährlich Leistungs- und Förderungsstipendien vergeben.

Akkreditierung

Der Studiengang Bachelor Rechtswissenschaften wurde vom Österreichischen Akkreditierungsrat im Jahr 2016 akkreditiert.

Kontakt

Studiengangsleitung Bachlor
Univ.-Prof. Dr. Bernd-Christian Funk
Dekan und Studiengangsleiter Bachelor der Fakultät für Rechtswissenschaften
Universitätsprofessor für Öffentliches Recht
Raum: 410, 4. Stock
Telefon +43 (0)1 90 500 70 / 1681
E-Mail

StudienServiceCenter der Fakultät für Rechtswissenschaften
Campus Prater
Freudplatz 3,
A – 1020 Wien
5. Obergeschoss (Ebene 5)
Tel: +43 (0)1 90 500 70 1680
E-Mail: jus@sfu.ac.at

Öffnungszeiten
Montag: 12:30 bis 16:00 Uhr
Dienstag: 09:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 12:30 bis 16:00 Uhr