JUS | Akademisches Lehrpersonal – Überblick

In alphabetischer Reihenfolge

Dr.in Claudia Angermaier

ist Oberstaatsanwältin der Zentralen Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption. Nach ihrem Studium der Philosophie und Psychologie an der University of Witwatersrand in Südafrika absolvierte sie das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien und war dort am Institut für Strafrecht wissenschaftlich tätig bevor sie in die Rechtsberatungsabteilung der Anklagebehörde des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag wechselte. Es folgte die Ausbildung zur Staatsanwältin in Wien. Sie ist Mitglied des Arbeitskreises für Völkerstrafrecht und des Editorial Boards des Forum for International Criminal and Humanitarian Law.
Schwerpunkt der Lehre:

Univ.-Prof.in i. R. Dr.in Ena-Marlis Bajons

hat ihre wissenschaftliche Laufbahn an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien begonnen. Von 1993 – 2008 war sie als Universitätsprofessorin am Institut für Zivilverfahrensrecht tätig. 2009 wurde sie als professoressa ordinaria an die Universität Trient (Italien) berufen. Mit der Universität Wien blieb sie als externe Lehrbeauftragte bis ins Jahr 2013/14 verbunden. Nunmehr im Ruhestand, lehrt sie weiterhin als Gastprofessorin an der Universität Trient. Ihre Karriere an den Universitäten Wien und Trient war begleitet von zahlreichen Forschungs-, Lehr- und Vortragstätigkeiten in Italien, Deutschland, Großbritannien und Japan.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr. Armin Bammer

ist zum einen selbständiger Rechtsanwalt in Wien und zum anderen Lehrbeauftragter der Universität Wien, als auch der Musikuniversität Wien. Mit Spezialisierung auf Menschenrechtsschutz, Urheberrecht und Tourismusrecht. Seit 2006 ist er Prüfungskommissär für die Rechtsanwaltsprüfung, zusätzlich ist er Vize-Präsident der österreichischen Juristenkommission, hierbei war er auch langjährig als Generalsekretär tätig.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Peter Barth

ist Leiter der Abteilung für Familien-, Personen und Erbrecht (Abt. I 1) im Bundesministerium für Justiz. In seinem Wirkungsbereich wurden zuletzt die Reform des Kindschaftsrechts (2013), des Fortpflanzungsmedizinrechts (2014), des Erbrechts (2015) und aktuell des Sachwalterrechts vorbereitet. Er ist leitender Staatsanwalt und Experte für Familien-, Personen und Erbrecht. Er war Richter und ist in der RichterInnenaus- und -fortbildung tätig. Außerdem ist er Gründer, Mitherausgeber und Schriftleiter der Interdisziplinären Zeitschrift für Familienrecht (iFamZ) und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der Internationalen Gesellschaft für Familienrecht des wissenschaftlichen Beirats der Österreichischen Gesellschaft für Familien- und Vermögensrecht.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Spyridon V. Bazinas

is a Senior Legal Offi cer in the International Trade Law Division of the United Nations Offi ce of Legal Aff airs, the Secretariat of the United Nations Commission on International Trade Law (uncitral). He has co-authored eight books and has published numerous articles on various international trade law topics and, in particular, on secured fi nancing. He has also provided technical assistance and lectured all over the world on a variety of international commercial law topics. For a number of years, he has been teaching a course on secured fi nancing (including the related insolvency and private international law issues) at the Law School of the University of Vienna, Austria.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr.in Brigitte Birnbaum

ist Rechtsanwältin mit Fachgebiet des Ehe-, Partnerschafts- und Familienrechts und seit dem Jahr 1999 Vize-Präsidentin der Rechtsanwaltskammer Wien. Des Weiteren war sie Co-Mediatorin des Projektes Jugend und Familie Mediation bei Scheidung und Trennung des Bundesministeriums für Justiz und des Bundesministeriums für Umwelt. Ab 1999 bis 2003 führte sie einen Lehrauftrag an der Universität Wien zu der Thematik Gender-Probleme in der Praxis aus, bis 2012 war Dr.in Birnbaum Mitglied des Universitätsrates der Universität Wien.
Schwerpunkt der Lehre:

 

DDr. Wolfgang Bogensberger

leitet seit 1. März 2016 das Team ›Politische Berichterstattung‹ in der Vertretung der Europäischen Kommission in Wien, wo er auch als Berater für Justiz und Inneres tätig ist. Zuvor wirkte er 13 Jahre lang in Brüssel als Rechtsberater im Juristischen Dienst der Europäischen Kommission, schwerpunktmäßig zuständig für das Europäische Strafrecht. Er war drei Jahre lang wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sekretariat des Ausschusses für Grundfreiheiten und Innere Angelegenheiten des Europäischen Parlaments. Im bmj arbeitete er acht Jahre in der Straflegislativsektion, zuletzt als Sektionschef. Zwei Jahre lang war er Richter am Jugendgerichtshof Wien.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Mag. Jürgen Busch, LL. M., D.E.A.

ist Mitarbeiter der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, wo er seit 2014 als Abteilungsleiter im Forschungsservice schwerpunktmäßig das EU-Forschungsrahmenprogramm (fp7, Horizon 2020) betreut. Daneben ist er als Generalsekretär der European Academy of Legal Theory und als Lektor am Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung der Universität Wien tätig. Seine Forschungsschwerpunkte und damit auch die Themen seiner Publikationen liegen an den Schnittstellen von Legal History, Jurisprudence und International Constitutional Law.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Hon.-Prof.in LStA Dr.in Sonja Bydlinski

ist seit 1999 Leiterin der Abteilung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht des Bundesministeriums für Justiz (bmj). Sie erhielt 2007 die Honorarprofessur für Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien und ist seit 2012 Master of Business Administration der jku Linz. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien arbeitete sie für ›die Presse‹ und war Referentin im Bundesministerium für Justiz in den Abteilungen für Wohnrecht, Internationales Privatrecht, Vertrags- und Schadenersatzrecht sowie Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.
Schwerpunkt der Lehre:

 

em. o. Univ.-Prof. Dr. Werner Doralt

war erster Vorstand des 1998 gegründeten Instituts für Finanzrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien. Er promovierte 1968, legte 1973 die Steuerberaterprüfung ab, 1976 habilitierte er sich aus dem Fach Finanzrecht und folgte 1980 dem Ruf an die Universität Innsbruck.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Herbert Drexler

absolvierte an der Universität Wien das Studium der Physik und der Philosophie. Seit nun mehr 30 Jahren ist er in der Privatwirtschaft sowohl im In- und Ausland tätig, hierbei hat er unter anderem Top-Führungspositionen, Vorstands- und Aufsichtsratsfunktionen und beratende Beschäftigung der Regierung inne. Zusätzlich erfolgte eine Ausbildung zum Mediator und systemischen Coach, seit 2010 ist Dr. Herbert Drexler selbständiger Unternehmensberater und Mediator. Zeitgleich ist er Präsident des Österreichischen Bundesverbandes für Mediation und Mitglied des Beirates für Mediation im Bundesministerium für Justiz.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Thomas Engelhart

ist seit 2004 eingetragener Rechtsanwalt in Wien und Partner der Dr. Engelhart & Partner Rechtsanwälte og. Haupttätigkeitsschwerpunkte sind das Insolvenzrecht in allen Ausprägungen sowie die Forderungsbetreibung von der außergerichtlichen Durchsetzung über die Prozessführung bis hin zur exekutiven Betreibung. Dr. Thomas Engelhart hält laufend Seminare insbesondere für den Österreichischen Rechtsanwaltsverein und ist seit 2014 gewähltes Mitglied des Disziplinarrats der Rechtsanwaltskammer Wien.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Ferdinand Felix

ist seit 1991 in verschiedenen Funktionen im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger tätig, derzeit als Abteilungsleiter Stellvertreter der Abteilung Vertragspartner Spitäler und gewerbliche Vertragspartner. Er ist außerdem Mitglied aller österreichischen Landesgesundheitsplattformen sowie der prikraf Fondskommission und als fachkundiger Laienrichter am Bundes-Verwaltungsgericht beschäftigt. Dr. Felix Ferdinand hält seit dem Jahr 1992 Vorträge an der Akademie der österreichischen Sozialversicherung.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. MMag. Dietmar Fischl, WP/StB

absolvierte die Diplomstudien der bwl und der Rechtswissenschaften sowie das Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Graz. Mehrjährige Praxiserfahrung erlangte er in einer internationalen Wirtschaftstreuhandkanzlei mit Schwerpunkt Beratung und Prüfung von Industrie- und Handelsunternehmen. Im Jahr 2009 folgte der Abschluss der Steuerberater-Fachprüfung, seit 2010 ist er Mitarbeiter des Stadtrechnungshofes Wien mit Schwerpunkt Gebarungsprüfungen von Beteiligungen der Stadt Wien und den Fachbereichen Steuerrecht und Rechnungslegung. 2015 wurde Dr. Dietmar Fischl als Wirtschaftsprüfer beeidigt.
Schwerpunkt der Lehre:

 

DDr. Stefan-Leo Frank

ist stv. Präsidialdirektor am Verfassungsgerichtshof. Von 1997 – 1999 war er Assistent am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Wien, ab 1999 – 2006 beschäftigt als verfassungsrechtlicher Mitarbeiter am Verfassungsgerichtshof. Im Jahr 2006 – 2011 arbeitete DDr. Frank als Referent für Rechtsangelegenheiten in der Präsidentschaftskanzlei. Des Weiteren ist er seit 2003 Vortragender und Prüfer in der Grundausbildung für rechtskundige Bundesbedienstete. Zahlreiche Veröffentlichungen auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts. Er hat Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Wien studiert.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Stephan Frotz

ist Gesellschafter und Partner der Frotz Rechtsanwälte GmbH. Seine Fachgebiete sind Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, Mergers & Acquisitions, Kartellrecht und Bankrecht. Er ist Vortragender zu Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, in diesem Bereich er auch publiziert.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Prof. Dr. Wolf Frühauf

wurde im Jahr 1970 in das Bundesministerium für Unterricht bzw. Wissenschaft und Forschung einberufen, 1988 – 2010 Sektionschef im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung. Ehrensenator der Universität Wien und Ehrenbürger der Universität Innsbruck, österreichische und ausländische Auszeichnungen, 2010 Berufstitel ›Professor‹. Publikationen aus dem Bereich Staats- und Verwaltungsrecht, Wissenschafts-, Forschungs- und Universitätsrecht und -politik.
Schwerpunkt der Lehre:

 

DDr. Gerald Fürst

absolvierte das Studium der Rechts- und Kommunikationswissenschaften, ebenso dass der Theaterregie in Wien. Er ist Rechtsanwalt und eingetragener Mediator und Gesellschafter-Geschäftsführer der DDr. Fürst Rechtsanwalts-GmbH und der DDr. Fürst Realtreuhand GmbH. Des Weiteren übernimmt er Vortrags- und Seminartätigkeit für die Anwaltsakademie, Wirtschafts- und Arbeiterkammer so wie für die Universität Salzburg und Universität Liechtenstein, außerdem Kanzleischulungen in den Bereichen Zivilprozess, cross examination, Frage- und Verhandlungstechnik, Rhetorik und Körpersprache.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Paul Fussenegger

ist Rechtsanwalt und eingetragener Mediator in Wien, Träger des österreichischen Insolvenzrechtspreises, Vortragender bei der Akademie für Recht und Steuern (ars) sowie Autor mehrerer Fachbücher zum Insolvenzrecht. Dr. Fussenegger ist als Insolvenzverwalter und Schuldnervertreter tätig. Daneben vertritt er namhafte Mandanten vorwiegend in wirtschafts- und immobilienrechtlichen Angelegenheiten.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Edwin Gitschthaler

ist seit 2005 Hofrat des Obersten Gerichtshofs und dort als Mitglied des insbesondere für Gesellschaftsrechts- und Firmenbuchsachen zuständigen Senates 6 tätig. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt im Zivilverfahrens- und im Familienrecht. Er ist Herausgeber der EFSlg (Sammlung familien- und erbrechtlicher Entscheidungen) und von Kommentarwerken zum Außerstreitgesetz, zum Ehe- und Partnerschaftsrecht, zum Unterhaltsrecht sowie zum nachehelichen Aufteilungsrecht, sowie Chefredakteur der ef-z Zeitschrift für Familien- und Erbrecht. Darüber hinaus ist er in der Aus- und Fortbildung von Richtern, Notaren und Rechtsanwälten tätig.
Schwerpunkt der Lehre:

 

DDr. Karl Golling

verbrachte seine Kindheit in Indonesien, Australien, Afrika und Frankfurt, er ist ausgebildeter Systemanalytiker, Psychologe und Psychotherapeut. Nach langjährigem Aufenthalt in Amerika, Mitgliedschaft der ›American Psychological Association‹ und Arbeit im Staatsgefängnis von New Jersey und privater Praxisarbeit als Psychotherapeut, ist DDr. Golling seit 1992 in Wien als Psychoanalytiker tätig. Außerdem ist er Gründungsmitglied der Bulgarischen Gesellschaft für Gruppenpsychoanalyse.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Mag.a Katja Gruber-Hirschbrich

ist stellvertretende Abteilungsleiterin im Heerespersonalamt (Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport), ebenso wie Autorin der bei LexisNexis erschienen Skripten Vergaberecht und Vergaberecht graphisch dargestellt. Außerdem ist sie Laienrichterin beim Bundesverwaltungsgericht und Vortragende.
Schwerpunkt der Lehre:

 

MMag. Dr. Florian Heindler

arbeitet als Jurist für die Hypo Vorarlberg. Davor war er Universitätsassistent an der Juristischen Fakultät der Universität Wien sowie als Rechtsanwaltsanwärter für Pepelnik & Karl Rechtsanwälte und Dr. Specht tätig. Seine Ausbildung absolvierte er an der Universität Wien mit Abschlüssen der Diplomstudien Rechtswissenschaften (2006 – 2009) und Slawistik-Russisch (2006 – 2011). Seine Schwerpunkte liegen in den Fächern Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und Bankenrecht. Er publiziert regelmäßig in deutscher, englischer und russischer Sprache und unterrichtet an der Universität Wien sowie der Masaryk Universität Brno. In der Vergangenheit hatte er bereits Lehraufträge der Staatlichen Moskauer Universität (Gastprofessur), der Universität Luzern sowie der Universität Stockholm.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr.in Petra Held

sammelte nach dem Studium der Rechtswissenschaften ihre beruflichen Erfahrungen als Rechtsanwaltsanwärterin und in Folge als Mitglied der Rechtsabteilung des Bundesunternehmens viadonau – Österreichische Wasserstraßen-GmbH. Im Jahr 2010 hat sie die Funktion der Compliance Managerin bei viadonau übernommen und selbständig ein Compliance Management System implementiert. Sie hat einen Praxislehrgang zum zertifizierten Compliance Officer sowie zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten absolviert. Sie ist Mitglied des Österreichischen Compliance Officer Verbundes sowie des ›Komitee 265 Compliance Systeme‹ bei Austrian Standards. Weiters ist sie als Vortragende bei Business Circle zum Thema Compliance tätig.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr.in Barbara Helige

ist Präsidentin der Österreichischen Liga für Menschenrechte. Ehemalige Präsidentin der Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter Wien. Sie ist Vorsitzende des Vereinsvorstands des Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie, Vorstandsmitglied des Vereins Vertretungsnetz, Preisträgerin des Preises für Demokratie der Margerete Lupac Stiftung.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Gerhard Hesse

ist Sektionschef des Verfassungsdienst des Bundeskanzleramts. Ehem. stellvertretender Kabinettschef von Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer und Bundeskanzler Werner Faymann. 1993 bis 1994 war Gerhard Hesse Mitarbeiter des Abgeordneten zum Nationalrat Peter Schieder. 1994 folgte der Eintritt in das Bundeskanzleramt, wo er bis 1995 als Mitarbeiter in der Abteilung Integrationspolitische Koordination tätig war. Ab 1995 war er Mitarbeiter des Verfassungsdienstes im Bundeskanzleramt und von 2000 bis 2002 Mitarbeiter der Direktion der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Peter Holeschofsky

ist Senatspräsident des Verwaltungsgerichtshofes. Seine reiche praktische Erfahrung (u. a. langjährige Tätigkeit bei zwei Höchstgerichten) hat seinen Blick für die wesentlichen und ausschlaggebenden Gesichtspunkte der juristischen Argumentation geschärft. Es ist ihm ein besonderes Anliegen, tragende Prinzipien klar darzustellen, Falllösungen daraus zu entwickeln und anhand der gewonnenen Ergebnisse diese und die Grundlagen kritisch zu betrachten. ›Recht und insbesondere auch das Verfahrensrecht kann so spannend sein!‹
Schwerpunkt der Lehre:

 

MMag. Florian Horn

ist als Rechtsanwalt und Mediator in Wien insbesondere mit komplexen Zivilverfahren im allgemeinen Unternehmensbereich und im Kapitalmarkt und Anlegerschutzrecht beschäftigt. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zum österreichischen und europäischen Zivilprozessrecht und Herausgeber einer Mustersammlung für Zivilverfahren. Neben vielfacher Vortragstätigkeit ist er auch Prüfungskommissär für die Rechtsanwaltsprüfung in Wien. Florian Horn hält Universitätsabschlüsse sowohl in Recht als auch in Betriebswirtschaftslehre. In der Vergangenheit war er unter anderem beratend für den Rechtsausschuss Europaparlaments und für das Ludwig Boltzmann Institut für Europarecht tätig.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Mag. Dr. Alexander Illedits

ist Rechtsanwalt und Partner der Winkler, Reich-Rohrwig, Illedits, Wieger Rechtsanwälte-Partnerschaft und Autor diverser Veröffentlichungen zum allgemeinen Zivilrecht mit Schwerpunkt Miet- und Wohnrecht. Er ist Lehrbeauftragter an der österreichischen Notariatsakademie mit umfangreicher Vortragstätigkeit.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Helwig Keber

ist seit 1991 selbständiger Anwalt mit Kanzlei in Graz, zu seinen Spezialgebieten zählen Erbrecht, Nachlassverwaltung, Vertragsrecht und Schadenersatzrecht. Zudem übt er eine Vortragstätigkeit zum Thema Erbrecht im Auftrag der Anwaltsakademie aus und hält Seminare an der Universität Klagenfurt. Des Weiteren ist Dr. Keber seit 2003 stellvertretender Kammeranwalt.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr. Willy Kemplel

Representation of Austria to the eu; Head, Department III.5, Federal Ministry for European and International Affairs of the Repubic of Austria, Vienna. Former postings include services at Austrian Missions in Kinshasa (1986), to the Nations in Geneva (1987 – 91), and to Tel Aviv (1991 – 94), and at the Foreign Ministry in Vienna in the Protocol, then as Head of the Political Department at the Permanent Representation of Austria to the eu in Brussels (1999 – 2003), national expert in the European Commission working on un matters, European Security Strategy, terrorism, us affairs and Japan/South East Asia (2003 – 07), and Head of Office of the Ministry of the Interior at the Austrian Permanent Representation (2007 – 10).
Schwerpunkt der Lehre:

  Hon.-Prof. Dr. Michael Kierein

ist Leiter der Abteilung für Rechtsangelegenheiten von ÄrztInnen, Psychologie, Psychotherapie und Musiktherapie im Bundesministerium für Gesundheit. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Ausarbeitung gesetzlicher Regelungen im Bereich der psychosozialen Gesundheitsversorgung. Ihm wurde das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste der Republik Österreich verliehen und durch Entschließung des Bundespräsidenten wurde er zum Ministerialrat ernannt. Er ist Honorarprofessor der Alpen Adria Universität Klagenfurt, Lehraufträge der Universitäten Innsbruck,  Klagenfurt und Wien, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Fachhochschule Salzburg.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr.in Helene Klaar

ist eine der bekanntesten ScheidungsanwältInnen Österreichs. Sie arbeitet als selbständige Rechtsanwältin mit Kanzlei in Wien. Ihre besonderen Tätigskeitsschwerpunkte liegen im Bereich Familienrecht und Scheidung, sowie Miet- und Arbeitsrecht. Zu ihren Publikationen zählt unter anderem die Broschüre Was tue ich, wenn es zur Scheidung kommt im Auftrag des Bundesministeriums für Frauenfragen und das Buch Scheidungsratgeber für Frauen.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Hon.-Prof. Dr. Christoph Klein

ist Direktor der Arbeiterkammer Wien. Ehemals Vize-Generaldirektor des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger, Honorarprofessor für Arbeitsrecht an der Universität Salzburg, an der er auch seinen Studienabschluss in Rechtswissenschaft, Germanistik und Publizistik absolvierte. Außerdem ist Dr. Klein Schriftleiter der wissenschaftlichen Zeitschrift ›Das Recht für Arbeit‹.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr.in Susanna Kleindienst-Passweg

absolvierte das Studium der Betriebswirtschaft, der Rechtswissenschaften und eine Mediationsausbildung. Sie ist außerdem in Gestalttherapie, Rhetorik, Didaktik und Hypnotherapeutischer Kommunikation geschult. Dr.in Kleindienst-Passweg ist als Richterin in Wien beschäftigt, ihr breites Tätigkeitsspektrum beinhaltet langjährige Managementerfahrung und Mediationspraxis im Bereich Wirtschafts-, Zivil- und Familienmediation. Gelegentlich ist sie Rapporteur des Europarates zur Mediation in Südosteuropa und Trainerin für die Anwaltsakademie (awak), incite (wko), aba ceeli American Bar Association, Universität Liechtenstein, Justiz (olg Wien).
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Alexander Klingenbrunner

arbeitet für das Bundeskanzleramt Österreich und ist derzeit stellvertretender Sektionsleiter der Sektion 1 (Präsidium). Vormals war er als Projektassistent an der Universität Wien im Institut für Staats- und Verwaltungsrecht tätig.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr.in Karin Kneissl

ist Publizistin, Lehrbeauftragte und Energieanalystin. Sie hat Rechtswissenschaften und Arabistik an der Universität Wien studiert. Anschließend absolvierte sie postgraduale Studien in Israel, Italien und den USA. Diplomiert von der Ecole National d’ Administration. Sie war im Diplomatischen Dienst der Republik Österreich, u. a. in der Politischen Sektion, Völkerrechtsbüro, im Kabinett des Bundesministers, Delegationen bei der uno in Genf und New York, tätig. Seit 1998 ist sie freischaffend tätig, u. a. als unabhängige Korrespondentin für Printmedien und Kommentare für tv und Radio, sowie Lehrbeauftragte an österreichischen, deutschen und libanesischen Hochschulen. Sie Publiziert im Bereich der Energiepolitik und internationale Beziehungen.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Konrad Koloseus LL. M.

ist selbstständiger Rechtsanwalt in Wien für zivil- und gesellschaftsrechtliche Angelegenheiten mit Schwerpunkt Internationales Bau- und Anlagenvertragsrecht, Technologierecht sowie See- und Transportrecht und ist seit 10 Jahren Prüfungskommissär für die Rechtsanwaltsprüfung am Oberlandesgericht Wien. Dr. Konrad Koloseus ist Mitglied des Strafsenates der Österreichischen Fußball-Bundesliga (Senat 1) und publiziert insbesondere zu internationalprivatrechtlichen Themen. Die Lehrerfahrung als ehem. Assistent (Institut für Rechtsvergleichung an der Universität Wien), als ehem. Repetitor (Klausurenkurs Bürgerliches Recht Richter- Rechtskurse), als Vortragender bei Business Circle und ars sowie als Lektor an der Lauder Business School (fh) kommt den Studierenden zugute.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr.in Katharina Krawagna-Pfeifer

war langjährige Innenpolitikchefin bei der Tageszeitung ›der Standard‹, Leiterin des eu-Büros ›der Standard‹ und spö-Kommunikationschefin im Büro Dr. Alfred Gusenbauer. Ihr Kommunikationsbüro ist auf Kommunikationsstrategien
und Medientraining spezialisiert. Lehraufträge der Universität Salzburg und Kuratorium für Journalistenausbildung, Publikationen und Ihre Erfahrung durch Medienarbeit im Hinter- und Vordergrund runden Ihr Profil ab. Ihr Rechtswissenschaftsstudium hat sie an der JKU Linz absolviert.
Schwerpunkt der Lehre:

  Mag.a Helga Kuttner

absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg, aktuell ist sie Gesellschafter-Geschäftsführerin einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt umfasst Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung von Klein- bis Konzernunternehmen, Beratung von Kauf- und Verkauf von Unternehmen, Immobilienbesteuerung und die Sonderberatung von politischen Parteien, Vereinen und Privatstiftungen.
Schwerpunkt der Lehre:

Priv.-Doz. Dr. Konrad Lachmayer

ist seit 2012 selbständiger Wissenschafter mit Forschungsschwerpunkten auf Österreichisches, Europäisches und Vergleichendes Verfassungsrecht als auch Europäischen Verwaltungsverbund, Österreichisches Verwaltungsrecht, Datenschutzrecht, Polizeirecht und Terrorismusbekämpfung. Seit 2013 ist er als wissenschaftlicher Rat am Institut für Rechtswissenschaften der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Nach Lehrtätigkeiten an der Universität Wien und Forschungsaufenthalten in Florenz, Cambridge, Heidelberg und Hamburg war er Träger einer Vielzahl an Leistungsstipendien und erhielt den Life-Long-Learning Award und wurde zum International Travel Grant der University Melbourne ernannt.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr. MMag. Clemens Limberg

ist bei Limberg Real Estate Group als geschäftsführender Gesellschafter selbständig und betreut insbesondere die Bereiche Immobilienverwaltung, Immobilienentwicklung, Aus- und Weiterbildung, Immobilienberatung & -bewertung und Rechtsberatung. Er hat Studien in Wien, Krems und Santa Clara (Californien, USA) absolviert (Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaft). Anschließend war Dr. Limberg als Universitätsassistent am Institut für Zivilrecht (Universität Wien). Als Vortragender war er jahrelang, insbesondere im Bereich Immobilien-, Miet- und Wohnrecht tätig.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Andreas Lindner

ist Senatspräsident des Oberlandesgericht Wien, Arbeits- und Sozialrecht. Er ist Vortragender in Ausbildungskursen für Richteramtsanwärter. Vortragender in Seminaren der Anwaltsakademie, Prüfungskommissar für Richteramtsprüfungen.
Dr. Lindner hat Rechtswissenschaften und Japanologie an der Universität Wien studiert.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr.in Karina Lochner

ist promovierte Juristin und langjährige Dozentin an Universitäten und Bildungseinrichtungen. Als ausgebildete Sopranistin (Master of arts) und Stimm- und Sprechtrainerin ist sie zudem Mitglied im Europäischen Netzwerk der Stimm-Expertinnen. Sie arbeitet als Stimmcoach mit Führungskräften aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor. Musikalisch ist sie regelmäßig als Sopransolistin zu hören.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Günther Loibner LL. M.

ist seit 1997 Rechtsanwalt und Allgemein beeideter und gerichtlich zertifi zierter Sachverständiger für die Ermittlung des Ausgleichsanspruches von Handelsvertretern und Versicherungsvermittlern.
Schwerpunkt der Lehre: Arbeitsrecht, Arzneimittelrecht, Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Handelsvertreter-, Vertriebs- und Franchiserecht, Miet- und Wohnrecht, Prozessführung, Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht, Vereinsrecht und Versicherungsrecht

 

Mag. Roland Marko LL. M.

is a partner at Wolf Theiss and has been with the firm since2008. Roland specializes in information technology law (it-outsourcing, cloud computing, e-commerce, licenses etc.), data protection and data security law, intellectual property law (including litigation) and unfair competition law. He is the author of numerous articles on ip/it law and a frequent lecturer at Austrian universities.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr. Georg S. Mayer

ist in seiner eigenen Kanzlei als Spezialist für Urheber-, Marken-, Wettbewerbs-, Muster-, Medien-, Werbe und Musikrecht beschäftigt. Am Forschungsinstitut für Europafragen der Wirtschaftsuniversität Wien und European Institute of Public Administration in Luxemburg war er als Assistent tätig. Als Universitätslektor sammelte er an verschiedenen Universitäten u. a. an der Technische Universität Prag, der Wirtschaftsuniversität Wien und der Werbeakademie Wien Lehrerfahrungen.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Dr. Franz Mohr

ist – nach seiner Tätigkeit als Richter des Bezirksgerichts Innere Stadt Wien – im Bundesministerium für Justiz tätig und leitet dort seit 1987 die Abteilung für Exekutions- und Insolvenzrecht. Er ist Vorsitzender der Insolvenzrechtsreform-kommission und sonstiger Arbeitsgruppen zu Gesetzesreformen sowie Vortragender bei Veranstaltungen für Richter, Rechtspfl eger und Gerichtsvollzieher. Weiter ist er seit 2008 stellvertretender Leiter der Zivilrechtssektion und seit 2013 Lektor an der Karl-Franzens-Universität Graz.
Schwerpunkt der Lehre:

OAR Maria Neuhauser

ist seit November 1977 bei der Stadt Wien in der MA 11, Amt für Jugend und Familie, Rechtsvertretung tätig. Hauptaufgaben sind die Feststellung der Abstammung von minderjährigen Kindern und deren Unterhaltssicherung samt der Gewährung von staatlichen Unterhaltsvorschüssen. Sie hat mehrfach Personen in der Rechtsvertretung ausgebildet und ist derzeit Vorsitzende der Prüfungskommission.
Schwerpunkt der Lehre:

   

OAR Maria Neuhauser

ist seit 1984 – auch in verschiedenen Leitungsfunktionen – bei der Stadt Wien und befasst sich mit praktischen Fragen des Kindschafts- und Zivilverfahrensrechts, insbesondere Fragen der Kindesunterhaltssicherung mit Spezialgebiet der Unterhaltsdurchsetzung gegenüber dem insolventen Schuldner, Vortragender an mehreren Landesverwaltungs akademien sowie Autor von Zeitschriften- und Buchbeiträgen zum Familien- und Verfahrensrecht.
Schwerpunkt der Lehre:

  MMag.a Doris Obereder

ist Richterin für zivilrechtliche Streitsachen an dem Bezirksgericht Leopoldstadt. Sie hat Germanistik und Rechtswissenschaften an der Universität Wien studiert und ist Lehrbeauftragte der Universität Wien. Für Aus- und Fortbildungen war sie Referentin des Bundesministeriums für Justiz tätig. Im Bereich ›Europäisches Antidiskriminierungsrecht‹ leitete Sie Projekte und hält Vorträge.
Schwerpunkt der Lehre:

em. o. Univ.-Prof. Dr. Theodor Öhlinger

ist seit 1995 Vorstand des Instituts für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Wien. An dieser und der Universität Innsbruck lehrt er seit 1974. Außerdem arbeitete Prof. Dr. Öhlinger für den Bundeskanzleramts Verfassungsdienst, war Ersatzmitglied des Verfassungsgerichtshofes von 1977 – 1989 und der Direktor der Verwaltungsakademie des Bundes. Für seine Leistungen erhielt er unter anderem das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Sein Engagement im Dienste der europäischen und internationalen Zusammenarbeit wurde mit dem Ordensgrad ›Officier des Palmes académiques‹ gewürdigt. Seit 1999 ist er Vorsitzender des Kuratoriums des Kunsthistorischen Museums.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr.in Adelheid Pacher

arbeitet in der Volksanwaltschaft, Geschäftsbereichsleitung und Büroleitung von Volksanwalt Dr. Günther Kräuter. Trägerin des Großen Silbernen Ehrenzeichens mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich. Mitwirkung und Leitung von internationalen und nationalen Projekten, in Zusammenarbeit mit Organen der UN, der EU und des Europarates.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr. Ulrich Pesendorfer

ist Richter des Landesgerichts für Zivilrechtssachen Wien und derzeit dem Bundesministerium für Justiz dienstzugeteilt. Als Legist in der Abteilung für Familien-, Personen- und Erbrecht hat er die Erbrechtsreform 2015 mitbetreut. Als Richter des Bezirksgerichts Liesing hat er außerdem in Verlassenschaftsangelegenheiten judiziert. Dr. Pesendorfer trägt laufend zum Erbrecht vor und ist Autor einschlägiger Publikationen.
Schwerpunkt der Lehre:

Univ.-Doz. Dr. Arno Pilgram

war bis 2011 wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie und seither freier Mitarbeiter. Es handelt sich bei diesem Institut in Wien um eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die bewusst unabhängig zwischen Universität und Justizverwaltung angesiedelt ist und eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis anstrebt. Lange Jahre im Vorstand der Gesellschaft für Interdisziplinäre Wissenschaftliche Kriminologie (giwk), seit 1977 im Vorstand, später Aufsichtsrat des Vereins Neustart, der Trägerorganisation der österreichischen Straffälligen Hilfe. Er studierte der Psychologie und Anthropologie an der Universität Wien.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr.in Sigrid Pilz

ist Wiener Pflege- und PatientInnenanwältin, an der Universität Innsbruck absolvierte sie ihr Studium der Erziehungswissenschaften und Psychologie. In Wien war sie für das Bundesministerium für Familie und Jugend als Leiterin der Abteilung Internationale Familien- und Jugendpolitik tätig. Außerdem war Dr.in Pilz im Wiener Landtag und Gemeinderat in ihrer Funktion als Grüne Gesundheitspolitikerin die Gesundheitsprecherin der Wiener Grünen.
Schwerpunkt der Lehre:

Hon.-Prof. Dr. Herbert Pimmer

war von 2006 bis 2014 Senatspräsident am Obersten Gerichtshof. Seit 2015 ist er als Of Counsel bei Dorda Brugger Jordis Rechtsanwälte beschäftigt. Er hält seit 1993 Lehrveranstaltungen an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und lehrt seit 1991 an der Wirtschaftsuniversität Wien. Darüber hinaus ist er durch seine langjährige Lehrtätigkeit im Rahmen der Rechtsanwaltsausbildung im Zivilverfahrensrecht bekannt. Im Jahr 2008 verlieh ihm die Universität Wien die Lehrbefugnis als Honorarprofessor für das Fach Zivilverfahrensrecht.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr. Oliver Plöckinger

habilitierte in den Fächern Straf- und Strafprozessrecht an der JKU Linz, anschließend wechselte er in die Anwaltschaft und legte im Jahre 2009 die Rechtsanwaltsprüfung ab. Dr. Plöckinger ist Partner bei SCWP Schindhelm, einer der führenden Wirtschaftskanzleien Österreichs und dort vorwiegend in seiner Eigenschaft als Strafverteidiger in Wirtschaftsstrafsachen tätig. Darüber hinaus ist Dr. Plöckinger viel beschäftigter Vortragender und Autor zahlreicher Fachpublikationen zu aktuellen Fragestellungen des Strafrechts.
Schwerpunkt der Lehre:

o. Univ.-Prof. DDr. DDr. h. c. J. Michael Rainer

war maßgeblich beteiligt an dem Aufbau eines juristischen erasmus Netzwerkes in Graz, München und Salzburg. Er ist
Begründer der Salzburger Studien für Europäisches Privatrecht und Mitglied des Österreichischen Akkredititierungsrates, außerdem Ehrensenator von Bozen. Er wuchs in Rom auf und absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften, das Studium der Geschichte, der Archäologie der klassischen und der modernen romanischen Philologie in Innsbruck. Er war Universitätsdozent für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte, als auch Professor für Bürgerliches und Modernes Privatrecht.
Schwerpunkt der Lehre:

  Univ.-Prof. Dr. Nicolas Raschauer
lehrt am Institut für Finanzdienstleistungen der Universität Liechtenstein und ist zudem als ›Of Counsel‹ der Sozietät Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati Rechtsanwälte GmbH mit Schwerpunkt auf Öff entliches Wirtschaftsrecht, und Strafrecht tätig. Zuvor war Raschauer als Prof. für öff entliches Wirtschaftsrecht an der JKU Linz tätig.
Schwerpunkt der Lehre:
  Dr. MMag. Daniel Ritter

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien; Studium von Buch und Dramaturgie sowie Regie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien sowie Psychotherapiewissenschaft auf der Sigmund Freud Universität Wien. Ausbildung als Mediator und Moderator. Arbeitete als Wohnrechtsexperte, in der Gemeinwesenarbeit (Stadtteilmanagement, Kulturprojekte) bei diversen Projekten in Wien und für die Caritas, leitet derzeit die Psychotherapie für Flüchtlinge bei der Caritas (sintem). Diverse Unterrichtstätigkeiten für Filmlehrgang Wien (Drehbuch, Filmgeschichte), FH Campus Wien (Wissenschaftliches Arbeiten), Sigmund Freud Privatuniversität (Literaturseminar, Integrative Gestalttherapie).
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Daniel Röthler
ist seit dem Jahr 2000 im Bereich der Regulierung von Kommunikationsnetzen und -diensten tätig. Seit 2003 leitet der Jurist bei der Rundfunk und Telekom Regulierung-GmbH (rtr-GmbH) das Team Wettbewerbsregulierung und ist darüber hinaus seit 2005 stellvertretender Leitung der Rechtsabteilung der rtr-GmbH, Fachbereich Telekom und Post. Dr. Röthler war bis 2012 Lektor an der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Konstanz, Deutschland, und lehrte österreichisches Kartellrecht sowie europäisches und österreichisches sektorspezifisches Wettbewerbsrecht.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr. Francisco Rumpf, LL. M.
ist seit 1997 selbständiger Rechtsanwalt mit Kanzlei in Wien und auf Vertragsrecht mit Schwerpunkt Immobilienrecht spezialisiert. Dr. Rumpf hält u. a. an der Anwaltsakademie (awak) Seminare über Vertragsgestaltung und ist seit 10 Jahren als Prüfungskommissär für die Rechtsanwaltsprüfung tätig. Seit 2003 ist er vielfältig ehrenamtlich als ständiger Diakon engagiert, zuletzt verstärkt in der Flüchtlingshilfe. Er wurde zudem als Richter für kanonisches Recht am Wiener Diözesangericht und ins Konsultationsgremium für den ständigen Diakonat berufen.
Schwerpunkt der Lehre:
 
Dr. Alexander Schall
ist derzeit General Counsel der BAWAG P.S.K. und leitet den Bereich Recht. Zuvor war er – meist in der Finanzbranche – in unterschiedlichen Leitungs- und Organfunktionen tätig. Seine Aufgabengebiete umfassten dabei Kapitalmarktthemen, Immobilien, Private Equity, Kommunikation und Investor Relations. Schall ist Lehrbeauftragter am Institut für Zivilrecht der Universität Wien.
Schwerpunkt der Lehre:
 

Dr.in Marianne Schulze, LL. M.

arbeitet als freischaffende Menschenrechtskonsulentin in Verbindung mit regelmäßiger Vortragstätigkeit. Des Weiteren ist sie als Beraterin der Weltgesundheitsorganisation und anderer Organisationen der Vereinten Nationen beschäftigt. Dr.in Marianne Schulze ist durch regelmäßige Publikationen und als Co-Herausgeberin von Human Rights & Disability Advocacy bekannt.
Schwerpunkt der Lehre:

 

Simon Schumich, M. A.

studierte berufsbegleitend internationale Wirtschaftsbeziehungen (B. A.), Human Resource Management (M. A.) und absolvierte einen außeruniversitären sozialwissenschaftlichen Lehrgang (soQua). Er ist Betriebswirt und Betriebsräteberater der Arbeiterkammer Wien, schult Mitglieder im Aufsichtsrat, macht Bilanz- und Branchenanalysen und hat Projekt- und Auslandserfahrung in Tschechien, Estland, Belgien und Deutschland.
Schwerpunkt der Lehre:

Dr. Rudolf Schweinhammer

1976 Promotion an der Universität Wien; 1976 – 1980 Notariatskandidat des Notars Dr. Ernst Wolfinger in Wien-Landstraße; 1980 Notariatsprüfung; 1980 – 1997 Notarsubstitut des Notars Dr. Ernst Wolfinger in Wien-Landstraße; 1990 Rechtsanwaltsprüfung; Seit 1997 öff entlicher Notar in Wien-Landstraße; Lektor am Juridicum der Universität Wien; Vortragender bei der Akademie für Recht und Steuern; Vortragender bei der Arch+Ing Akademie
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr.in Andrea Simma

absolvierte das Diplom- sowie Doktorratsstudium der Rechtswissenschaften und ist seit 1997 als Rechtsanwältin, spezialisiert auf Insolvenz- und Familienrecht, in Wien tätig. Ihre praktische Erfahrung resultiert aus der Abwicklung von über 300 Insolvenzverfahren als regelmäßig bestellte Insolvenzverwalterin sowie Schuldnervertreterin und der laufenden Lösung familienrechtlicher Fälle, außergerichtlich oder im Prozessweg. Zu insolvenz- und familienrechtlichen Themen hält sie auch Vorträge für Richter sowie Rechtsanwälte und publiziert in einschlägigen Fachzeitschriften.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Leopold Specht, LL. M., SJD

(Harvard) ist Partner bei Specht & Partner. Die Kanzlei hat Niederlassungen in Moskau, Belgrad, Budapest, Istanbul und Prag. Specht spricht fließend englisch, französisch, italienisch und russisch und bringt seine umfangreiche fachliche Expertise und seine internationale akademische Lehrerfahrung aus Wien, Neapel, Harvard, Boston in die Sigmund Freud Privatuniversität ein. Er ist Mitglied des Akademischen Rates, Harvard Institute for Global Law and Policy.
Schwerpunkt der Lehre:

  Prof.in (fh) Dr.in MMag.a Kathrin Stainer-Hämmerle

ist hauptberuflich Professorin für Politikwissenschaft an der FH Kärnten und Lektorin an der Alpen Adria Universität Klagenfurt am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft. Nach ihrer Arbeit für den orf Vorarlberg war sie Landesgeschäftsführerin des Liberalen Forums und beschäftigt mit Planung und Betreuung von Wahlkämpfen, Medienarbeit und Koordination auf Gemeinde-, Landes- und Bundesebene sowie Mitgliedern des Europäischen Parlamentes. Dr.in Steiner-Hämmerle ist Vorstandsmitglied des Business Frauen Centers Kärnten und Mitglied in der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft, hier war sie von 2007 – 2009 stellvertretende Vorsitzende.
Schwerpunkt der Lehre:

  DDr.in Elisabeth Steiner

war von 2001 bis November 2015 als Richterin und Vize-Präsidentin der Sektion I am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. Davor war sie Rechtsanwältin und Gründerin der Anwaltssozietät Wittdöring & Steiner. Während dieser Zeit vertrat DDr.in Steiner Holocaust Opfer in Entschädigungsprozessen gegen die Republik Österreich, darunter über 80.000 Fällen von ehemaligen Sklaven- und Zwangsarbeitern aus der Ukraine. Des weiteren ist sie Gastprofessorin und unterrichtet sie an zahlreichen Universitäten, so z.B. an der University of Stanford (USA) oder an der Hong Kong State University.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr.in Anna-Zoe Steiner

arbeitete als Universitätsassistentin prae doc am Institut für Europarecht sowie als Universitätsassistentin post doc am Institut für Zivilrecht der Universität Wien. Ihre Dissertation wurde als die Beste der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien (Studienjahr 2012/13), dem Jean Monnet Wissenschaftspreis sowie dem Dr.in Maria Schaumayer Preis ausgezeichnet. Weitere Stationen führten sie als juristische Mitarbeiterin des Evidenzbüros an den ogh sowie in das Kabinett von Herrn Univ.-Prof. Dr. Danwitz an den EuGH in Luxemburg. Derzeit absolviert sie ihre Gerichtspraxis im Sprengel des Oberlandesgerichts Wien.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr.in Christine Stix-Hack

ist als Botschafterin die ständige Vertretung Österreichs bei den Vereinten Nationen, iaeo, uniDo und ctbto. Sie war Generalanwältin und Mitglied des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg. Ihren Lehraufträgen geht sie im In- und Ausland u. a. an der Universität Wien, Universität Saarbrücken und Universität St. Gallen nach. Zahlreiche Veröffentlichungen in Monographien und über 100 Einzelbeiträge und Fachartikel zu Europarechtlichen Themen, weisen Sie als hervorragende Expertin in ihrem Fachgebiet aus.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Bernd Taucher, M. Sc.

ist Partner der Graf Patsch Taucher Rechtsanwälte GmbH und berät seine Mandanten bei internationalen M & A Transaktionen, bei Private Equity Transaktionen und bei Finanzierungen. Bernd Taucher ist Autor des Buches Doing Finance in Austria, Co-Autor des internationalen Standard-Werkes International Business Transactions und Lektor des mba Programms der Universität Innsbruck. Fünf Mal konnte Bernd Taucher bereits den vom International Law Offi ce (London) vergebenen Client Choice Award in den Kategorien Banking & Finance und General Corporate gewinnen. Bernd Taucher studierte Rechtswissenschaften und International Business.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Markus Thoma

absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften, danach erfolgte die Ausbildung sowie Ernennung zum Richter in Linz. Nach Verwendungen im Bundesministerium für Justiz wurde er Richter am Bezirksgericht für Handelssachen und am Handelsgericht Wien. Seit 2001 ist Dr. Thoma Richter am Verwaltungsgerichtshof. Seit Jahren ist in der Aus- und Fortbildung von Richtern und Beamten in der Justiz und an der Verwaltungsakademie des Bundes sowie von gerichtlichen Sachverständigen tätig. Daneben auch Mitarbeit bei mehreren Twinning-Projekten der EU in Ost- und Südost-Europa und bei Fortbildungsveranstaltungen der European University (Florenz) für Richter.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr.in Gabriela Thoma-Twaroch

ist derzeit Vorsteherin des Bezirksgerichts Josefstadt und war davor als Familienrichterin am lg für zrs Wien und am bg Döbling tätig. Zusätzlich arbeitet sie in den internationalen Abteilungen des bmj und stellt die Vertretung Österreichs bei internationalen Konferenzen dar. Dr.in Thoma-Twaroch ist in der Aus- und Fortbildungstätigkeit für RichterInnen und RechtsanwältInnen beschäftigt, als auch bei der legistische Mitarbeit am Gewaltschutzgesetz, Kindschaftsrechtsänderungsgesetz und der Außerstreitreform. Redaktionelle Mitarbeit leistete sie an der Entscheidungssammlung der iFamZ (Interdisziplinäre Zeitschrift für Familienrecht).
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Franz Urlesberger

ist auf österreichisches und europäisches Kartellrecht spezialisiert. Er studierte an der London School of Economics und promovierte an der Universität Salzburg. Als anerkannter Spezialist in seinem Fachgebiet publiziert Dr. Urlesberger regelmäßig zu wettbewerbsrechtlichen Themen. Er wurde vom juristischen Verlagshaus ILO (UK) als ›Austrian  Competition Practitioner‹ des Jahres 2011 ausgezeichnet und gewann 2016 den ilo Client Choice Award für herausragende Leistungen.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Heinrich Vana

ist seit 1985 als Rechtsanwalt in Wien als Partner der Kanzleigemeinschaft Breitenecker, Kolbitsch, Vana tätig. Als akademischer Europarechtsexperte und ausgebildeter Mediator (mas Mediation und Konfliktmanagement in Wirtschaft, Verwaltung) liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit in der Betreuung von Gemeinden und Bürgerinitiativen in umweltrelevanten Verwaltungsverfahren bzw. im Auftrag von Infrastrukturbetreibern in der Betreuung des Konfliktmanagements. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Engagement im Bereich der Grundrechte in enger Zusammenarbeit mit einer europäischen Anwaltsinitiative (eiln).
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. MMag. Ernst Vitek

absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften, der Pädagogik und Psychotherapie, weiter erfolgte eine Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater und zum Psychologen in Katastrophenfällen. Seit 1991 war er leitender Kriminalbeamter und kann auf eine langjährige Tätigkeit für die Bundespolizeidirektion Wien zurückblicken. Zusätzlich führte Dr. Vitek eine freie Praxis als Psychotherapeut und ist seit 2014 Vorstand des Institutes für Sicherheitsforschung und Krisenmanagement an der Sigmund Freud Privatuniversität. Seine Verdienste wurden unter anderem durch die Auszeichnung zum Träger des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich gewürdigt.
Schwerpunkt der Lehre:

  Dr. Manfred Vogel

ist Richter seit 1984 (Bezirksgericht Innere Stadt Wien, Bezirksgericht für Handelssachen Wien, Handelsgericht Wien). Des Weiteren ist er seit 1994 Richter des Oberlandesgerichts Wien (handelsrechtlicher Senat) und des Kartellgerichts, sowie seit 1998 Hofrat des Obersten Gerichtshofs. Zusätzlich wurde Dr. Vogel im Jahr 2012 als Vorsitzender des Senats 16 ernannt, seit 2015 hat er auch die Position des Senatspräsidenten und Vorsitzenden des Senats 4 inne. Dr. Vogel ist Vortragender in der Ausbildung der Richteramtsanwärter, ebenso Seminarreferent und leistete Mitarbeit am Kommentar zum Urheberrecht.
Schwerpunkt der Lehre:

  ao. Univ.-Prof. i. R. Dr. Wolfgang Weigel

forscht und publiziert in den umfangreichen Forschungsgebiete Staatsaufgaben, Verwaltungsökonomik, Ökonomie des Rechts und Rechtsfolgeanalyse und Expertisen u. a. zur Ausgliederung öffentlicher Aufgaben, zur Regulierung der Freien Berufe und zur Standardkostenmethode der Entbürokratisierung. Außerdem ist Dr. Weigel häufiger Kommentator zu hochschulpolitischen und wirtschaftspolitischen Fragen in verschiedenen Medien.
Schwerpunkt der Lehre:


em. o. Univ.-Prof. Dr. Friedl Weiss

is Professor emeritus in the Department of European, International Law, and Comparative Law at the University of Vienna. After law studies in Vienna, Brussels and Cambridge, he embarked on a European academic career lecturing and researching at several European Universities as well as holding numerous Visiting Professorships in European, American and Asian universities. His research focus includes European and international (economic) law (wto), including those of international economic governance and European Union law.