Institut für europäisches und internationales Hochschulrecht

Das Institut für europäisches und internationales Hochschulrecht und Bildungsmanagement an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien wurde am 1. April 2017 gegründet. Das Institut, zu dessen Direktoren die Rechtswissenschaftlerin Diana Prinzessin zu Hohenlohe-Oehringen und der im Hochschulrecht spezialisierte Rechtsanwalt Dirk Naumann zu Grünberg bestellt worden sind, wird aus Stiftungsmitteln finanziert. Der Auftrag des Instituts besteht darin, die rechtlichen Rahmenbedingungen für europäische und internationale Wissenschaft zu beleuchten und im Interesse freier und offener wissenschaftlicher Diskurse an ihrer Fortentwicklung mitzuwirken.

Das Institut, das mehrsprachig tätig ist und die globale Vernetzung im Bereich des Wissenschaftsmanagements in der UNO-Stadt Wien bündeln möchte, versteht sich als Ansprechpartner für staatliche, europäische und internationale Behörden, für Wissenschaftsorganisationen sowie für staatliche und private Hochschulen und sonstige Forschungseinrichtungen aus dem In- und Ausland, die transnational agieren möchten und länderübergreifende Kooperationen und Niederlassungen planen. Das Institut engagiert sich in der Forschung und Lehre zum nationalen, vergleichenden, europäischen und internationalen Hochschulrecht und Bildungsmanagement. Es veranstaltet eine Summer School, Fortbildungsveranstaltungen und regelmäßige Tagungen zu aktuellen Problemen des Hochschulrechts. Es gibt mit der HRZ eine sowohl deutsch- als auch englischsprachige Zeitschrift zum Hochschulrecht sowie eine Research Paper Series heraus.


Lehrstuhl für Hochschulrecht

Der Lehrstuhl für Hochschulrecht ist dem Institut für europäisches und internationales Hochschulrecht und Bildungsmanagement an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien zugeordnet. Mit dem Lehrstuhl ist die Leitung dieses Instituts verbunden. Der Lehrstuhl widmet sich den rechtlichen Rahmenbedingungen für das Wirken von staatlichen und privaten Hochschulen sowie sonstigen Forschungseinrichtungen in einer europäischen, internationalen und vergleichenden Perspektive. Dabei wird in den Blick genommen, dass Wissenschaft von einem Austausch profitiert und angetrieben wird, der die Grenzen der Nationalstaaten hinter sich lässt. Dieser Austausch umfasst wissenschaftliche Erkenntnisse ebenso wie administratives Knowhow, Studierende und Personal sowohl aus dem Bereich der Wissenschaft als auch demjenigen der Wissenschaftsadministration. Er umfasst zunehmend aber auch die Institutionen, in denen Wissenschaft stattfindet und vermittelt wird.

Institutsleitung:

Univ.-Prof. Dr. Diana zu Hohenlohe, LL.M.
E-Mail 
Hon.-Prof. Dirk Naumann zu Grünberg
E-Mail

 

Institut für europäisches und internationales Hochschulrecht und Bildungsmanagement
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Sigmund Freud Privatuniversität
Freudplatz 1
A-1020 Wien
Tel: +43 1 7984098
E-Mail: office@highereducationlaw.eu
Homepage: www.highereducationlaw.eu/de