Studieren

Das Jusstudium an der Sigmund Freud Privatuniversität wurde im Frühjahr 2016 akkreditiert. Es ist als Bologna-Studium konzipiert.

Der Master-Abschluss eröffnet den Weg zu allen Rechtsberufen, für die ein Studium der Rechtswissenschaften an einer österreichischen Universität erforderlich ist. Die künftigen Absolvent­inn­en werden durch Lehrende mit erstrangiger fachlicher und didaktischer Qualifikation und Praxiserfahrung betreut. Die Arbeit in kleinen Gruppen und die Koordination der Lehre ermöglichen Lehr- und Lernleistungen von besonderer Intensität und Qualität. Von Anfang an werden die Studierenden mit dem Verhältnis von „law in the book“ und „law in action“ vertraut gemacht und so an die Geltung und Wirkungskraft des Rechts herangeführt.

Wissensvermittlung geht Hand in Hand mit der Erschließung des Rechts in dessen normativen Dimensionen und Einbettungen in historische und aktuelle operative Zusammenhänge in Wirtschaft und Gesellschaft. Großer Wert wird auf die internationalen Dimensionen rechtlicher Beziehungen und auf die Konflikt vermeidenden Möglichkeiten rechtsorientierter Kommunikation gelegt. Begegnungen mit dem Recht werden nicht als bloße Vermittlung von Kenntnissen, sondern als mentale Herausforderung präsentiert, wahrgenommen und verarbeitet. Auf diese Weise wird dem Auftrag an das Studium zu wissenschaftlich geprägter und praxisorientierter Berufsvorbildung Rechnung getragen.